8 Tipps, um sicherzustellen, dass du tolle Hochzeitsfotos haben wirst

Hochzeitsfotos - Paarshooting Aschaffenburg

Übersicht

Hochzeitsfotos  – Legen wir auch direkt schon loooos.

Tipp Nr.1 Verbindung ist der Schlüssel


Denke daran, dass es dein Hochzeitstag ist und daher sollte das nicht der Tag sein, an dem du dich mit deinem Liebsten streitest. Genieße daher die Chemie, die im Laufe des Tages und des Shootings entsteht. Wie du das machst? Versuche ganz einfach mit dem Fluss des Tages zu gehen und es vor allem ruhig angehen zu lassen.
Stress zeigt sich auf den Hochzeitsfotos und niemand, aber auch wirklich niemand mag ein gezwungenes Lächeln. Umarmt euch und wenn ihr nicht wisst, was ihr vor der Kamera machen sollt, dann berührt euch einfach die ganze Zeit. Jeder auf seine Art und Weise und so, dass es sich gut anfühlt. Ihr könnt Händchen halten, euch küssen, miteinander flirten, euch bewundern. Bringt euch gegenseitig zum Lachen oder fangt einfach an zu Tanzen. =)
Seid ihr selbst, denn mit eurer Chemie könnt ihr nichts falsch machen.
 

Tipp Nr. 2 Triff deinen Fotografen

 
Seinen Partner vor einem völlig Fremden mit einer Kamera in der Hand zu küssen, kann für manche sehr einschüchternd sein. Daher empfehle ich dir, vor deiner Hochzeit ein Treffen mit dem Fotografen zu vereinbaren, so dass ihr euch im Vorfeld kennen lernen könnt und seht, ob die Chemie passt.
 
Falls ihr noch keine Verlobungsbilder gemacht habt, dann könnt ihr das Treffen gegebenenfalls kombinieren und habt somit einen direkten Einblick in seine Arbeitsweise.
 
Sollte ein Treffen nicht möglich sein, dann versucht zumindest via Video zu telefonieren. So könnt ihr euch zumindest auf digitalen Wege kennen lernen und schauen, ob ihr euch auch versteht.
Jetzt habt ihr zumindest die Möglichkeit eine Verbindung zwischen euch herzustellen, so dass die Nervosität geringer ist, wenn ihr dann wirklich vor der Kamera steht. 
 

Tipp Nr. 3 Das Licht ist alles

 
Die Beleuchtung kann durchaus über deine Hochzeitsfotos entscheiden, daher ist es wichtig, diese im Innen- als auch im Außenbereich zu bedenken. Um großartige Hochzeitsfotos zu erzielen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Schöne Fotos entstehen beim Sonnenuntergang oder auch bei bedecktem Himmel. Der Fotograf wird nicht immer blitzen können, aber vermeiden solltet ihr übermäßig gelbes oder blaues Licht. Ich empfehle immer zwei Portrait-Sessions einzuplanen. Eine während des Tages, an einem gut beleuchteten Ort und eine kurze Session am Abend zum Sonnenuntergang. Um hier einfach noch diesen schönen zauberhaften Sonnenuntergang einzufangen.
 
 

Tipp Nr. 4 Gestalte deine Hochzeit

 
Wenn du modisch unterwegs bist, dann integriere gerne ein paar schicke Elemente in deine Hochzeitskleidung. Die Gestaltung deiner Hochzeit, mit dem was du trägst, kann eine sehr unterhaltsame Möglichkeit sein, euren Tag besondern zu gestalten. Es gibt eine riesen Auswahl an Optionen (wie z.B Stoffe), die ihr beim Kauf der Hochzeitskleidung beachten könnt. Selbst wenn ihr den traditionellen Weg der weißen Standardhochzeitskleider und Anzüge geht, könnt ihr immer noch eure Persönlichkeit in Details ausdrücken. Das könnten lustige Socken aber auch ein schickes Haarteil sein. Jedes Detail, das euren persönlichen Stil widerspiegelt, fließt in das Ergebnis eurer Hochzeitsfotos ein.
 

Tipp Nr. 5 Gib deinem Fotografen kein Pinterest-Board, dass er kopieren soll.

 
Hier gibt es zwei Dinge zu beachten: 1: Sei dir bewusst, dass der Fotograf bereits viele Dinge auf dem Radar hat. Das bedeutet, dass der Fotograf bereits eine Liste im Gedächtnis hat, um sicherzustellen, dass er alle erwartetet Aufnahmen auch fotografiert. Wenn ihr diese Liste mit einer Vielzahl von weiteren Posen erweitert, die euch nicht widerspiegeln, dann werdet ihr letztlich nur von den Fotos profitieren, die auch authentisch waren.
Zweitens gehe ich davon aus, dass ihr euch euren Fotografen entsprechend seiner Arbeiten ausgewählt habt, was auch bedeutet, dass ihr seine Arbeiten liebt. Daher vertraut eurem Fotografen und lass ihn seine Arbeit machen. Ihr werdet sicher begeistert sein. Sucht euch am besten Posen und Blicke aus dem Portfolio des Fotografen aus, so könnt ihr sicher sein, dass auch er weiß, was er tut.
 

Tipp Nr. 6  Lasst euren Fotografen nicht verhungern

 
Die Hochzeitsfotografie ist etwas Wundervolles aber zugleich auch körperlich, emotional, kreativ und geistig anstrengend. Die Hochzeitsfotografie erfordert eine enorme Menge an Fokus und Energie, die der Fotograf im Laufe on 6-12 Stunden benötigt. Informiert daher euren Caterer, dass euer Fotograf etwas zu Essen erhält, sobald ihr euch zum Essen hinsetzt. So kann der Fotograf eine Kurze Pause einlegen und Kraft tanken, um euch in voller Stärke weiter zu begleiten.
 
 

Tipp Nr. 7 Kommuniziere mit deinem Fotografen

 
Ganz wichtiger Punkt. Obwohl wir Fotografen magische Kräfte haben und im Internet Schönheit und Liebe verstreuen, können wir leider keine Gedanken lesen.  
Du musst mit deinem Fotografen kommunizieren. Viele Hochzeitsfotagrafen fotografien im Reportagen-Stil und suchen nach echten Momenten. Daher ist es wichtig, dass du bzw. ihr eure Erwartungen mitteilt. Das geht natürlich in beide Richtungen. Ganz gleich, ob echte Momente, traditionelle Fotos oder ob ihr euch beides wünscht. Es ist wichtig, dass ihr das mit dem Fotografen besprecht.

Tipp Nr. 8 Bitte leert die Taschen

 
Ja richtig. Achtet bitte drauf, dass ihr alles, was ihr an euch oder in den Taschen habt an eurer Freunde oder Trauzeugen gebt. Das können Schlüssel, Handy oder alles mögliche sein.
Es mag zwar wie ein unbedeutendes und winziges Detail erscheinen, aber glaubt mir, es ist kein schöner Anblick, wenn die Taschen prall gefüllt sind und eure Silhouette komische Formen bekommt. Denke daran, deine bzw. eure Taschen an eurem großen Tag zu leeren. 
Und bitte, erinnert am besten all eurer Freunde und Verwandten daran, das gleiche zu tun, wenn sie vor der Kamera stehen.
 
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp

Verwandte Artikel

Tipps für das Getting Ready

Tipps für Getting Ready

Übersicht Tipps für Getting Ready Getting Ready, auch Vorbereitung vor der Hochzeit, heutzutage allerdings gängig als Getting Ready bezeichnet, ist mittlerweile zu einem Trend in

Fotograf aus Aschaffenburg Hochzeit Hochzeitsfotografie Schloss Ysenburg

Hochzeit Tipps Einzug/Auszug

Übersicht Hochzeit Tipps  Einzug/Auszug Einzug / Auszug in die Kirche/Standesamt Nach der Trauung, einem der emotionalsten Momente eurer Hochzeit, ist es Zeit für den Auszug. 

Fotograf in Aschaffenburg - Hochzeitsfotograf

Den richtigen Hochzeitsfotografen finden

Übersicht Den richtigen Hochzeitsfotografen finden Eure Hochzeitsfotos sind die Erinnerungen des schönsten Tags eures Lebens. Es gibt viele Kriterien, dir ihr beachten müssten. Doch wie

Standesamt Dreieichenhain - Hochzeit

Standesamt in Dreieichenhain – Hochzeit​

Standesamt in Dreieichenhain – Hochzeit Übersicht Standesamt Dreieichenhain – Hochzeit Das Standesamt in Dreieichenhain ist wirklich etwas besonderes. Die Burg bietet wunderschöne Spots an denen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.